Über mich

arbeit1

Arbeit am „Pulpo“, mein Gesellenstück

Im Freiluftatelier

tonpferd

Arbeit am Ton-Model für das Gips-Pferd


Charline Scheer

am 13. Mai 1985 In Bremen geboren.
Holzbildhauerin seit 2014

Als älteste Tochter von Kapitän Klaus Tietze und Sozialpädagogin Gabriele Scheer wuchs ich mit fünf Geschwistern in meiner Geburtsstadt auf, wo ich mein Fachabitur in Kunst und Gestaltung machte.

Kreative Tätigkeiten wie zeichnen, malen und das Formen und Bearbeiten verschiedener Materialien haben mich, so lange ich denken kann, anhaltend begeistert.
In der Bildhauerei Vielstädte habe ich meine Begeisterung für Holz entdeckt und bin dankbar für jeden einzelnen lehrreichen und eindrucksvollen Tag meiner dreijährigen Ausbildung in Herzebrock.

Mein Leben auf einem Katamaran im Mittelmeer in früher Kindheit und neun Jahre Bauwagen-wohnen im Grünen haben meine Naturverbundenheit stark geprägt.
Dass ich das Meer samt seiner wunderbaren Kreaturen und das Maritime liebe, spiegelt sich in einigen meiner Arbeiten wieder. Ich forme und schnitze besonders gerne Körper von Tieren und Menschen, außerdem fasziniert mich das Spiel mit verschiedenen Gesichtszügen und -ausdrücken.

In den letzten Jahren erfuhr ich, wie erfüllend ein kreatives, körperliches Arbeiten ist, wie zufrieden es macht, am  Ende des Arbeitstages zu sehen, was ich mit meinen Händen geschaffen habe.
Diese Erfahrungen haben mich dazu bewogen, einen freischaffenden künstlerischen Arbeits- und Lebensweg anzustreben.